Im fliegenden Wechsel mit der Ruhrtriennale (Projekt: Safe Space) haben wir im April 2021 nach einer kurzen und intensiven Planungsphase den Jugend-Kunst Aktionsraum „HIGH FIELD“ in Duisburg-Hochfeld eröffnet. HIGH FIELD heißt: „Hochfeld“ und ist nach dem gleichnamigen Stadtteil in Duisburg-Hochfeld benannt. Unser HIGH FIELD ist ein außergewöhnlicher Ort, um Junge Kunst und unterschiedliche Ausdrucksformen zu entdecken und zu erleben. Als inzwischen etablierter Raum der künstlerischen Praxis von Kindern und Jugendlichen macht er Positionen, Anliegen und Themen der jungen Generation sichtbar. Wir verknüpfen künstlerisches Schaffen und kulturelle Bildung, freischaffende Künstler*innen und schulische Bildungseinrichtungen und vernetzen das Kreativquartier mit dem Stadtteil. Unter dem Motto: „Kurze Beine, kurze Wege“ nutzen wir den Anschluss an die Kulturangebote der ausgewählten Schulen so weiter, dass andere Schulen von den Erfahrungen profitieren und mit uns aktiv werden können. 

 

Projektleitung: Max Bilitza


Ein Projekt des Vereins Kulturprojekte Niederrhein e.V., in enger Abstimmung mit der SchulKulturKontaktStelle (Amt für Schulische Bildung, Stadt Duisburg) unterstützt von der Entwicklungsgesellschaft EG-DU Duisburg-Hochfeld und den Duisburger Schulen (Globus Gesamtschule, Mercator-Gymnasium, Gemeinschaftsgrundschule Brückenstraße, GGS Hochfelder Markt, GGS Friedenstraße). Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.